Bannerbild | zur StartseiteHof von Grundschule Freudenburg | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteDigitalPakt | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Das sind wir

Unser Schulort:


Freudenburg liegt am Fuße des Eiderbergs, einer 439 Meter hohen Erhebung. Südlich des Hauptortes verläuft die Landesgrenze zum Saarland, etwa 1,5 Kilometer westlich befindet sich der Ortsteil Kollesleuken. Saarburg, der Sitz der Verbandsgemeindeverwaltung, liegt etwa sieben Kilometer nordnordöstlich, nach Südosten sind es etwa acht Kilometer bis zum saarländischen Mettlach. Die Umgebung verfügt über eine große Anzahl von Wanderwegen.“ (Quelle: Wikipedia)


Schnell ist man auch im benachbarten Luxemburg.


„1337 erbaute König Johann von Böhmen, Graf von Luxemburg, am Fuße des Eiderberges die Freudenburg, zu dieser Zeit Freyding genannt. Als Teil eines Burgenschutzsystems zwischen Trier und Luxemburg diente sie der Sicherung der Heerstraße Trier-Metz. Schon 1346 wird Freudenburg im Rahmen eines kurtrierischen Sammelprivilegs als „Stadt“ bezeichnet. Als kleine Ackerbürgerstadt übernahm Freudenburg zentralörtliche Funktionen für die umliegenden Dörfer. Mit dem Kauf der Burggrafschaft Freyding durch die Reichsabtei St. Maximin wurde die Burg wiedererrichtet.

 

Im Streit zwischen der Abtei und Kurfürst Philipp Christoph von Sötern wurde die Burg 1646 durch kurtrierische Truppen besetzt, zerstört und nicht wieder aufgebaut. Mit dem ehemaligen geistlichen Grundbesitz bekamen die Vereinigten Hospitien im Zuge der Säkularisation auch die Ruine zugewiesen, die sie 1861 der Gemeinde verkauften, die 1908 und 1980 Sicherungsarbeiten durchführen ließ. Freudenburg wurde 1816 Sitz der Bürgermeisterei Freudenburg im damaligen Landkreis Saarburg.

 

Am 18. Juli 1946 wurde Freudenburg gemeinsam mit weiteren 80 Gemeinden der Landkreise Trier und Saarburg dem im Februar 1946 von der übrigen französischen Besatzungszone abgetrennten Saargebiet angegliedert, das zu der Zeit nicht mehr dem Alliierten Kontrollrat unterstand. Am 6. Juni 1947 wurde diese territoriale Ausgliederung bis auf 21 Gemeinden wieder zurückgenommen, damit kam Freudenburg an das 1946 neugebildete Land Rheinland- Pfalz.“(Quelle: Wikipedia)

 

Unsere Schule:
Unser Schulträger ist die Verbandsgemeinde Saarburg- Kell. Zum Einzugsgebiet der Schule gehören die Gemeinden Freudenburg, Freudenburg-Kollesleuken, Taben-Rodt, Kastel-Staadt, Kirf, Kirf- Meurich und Kirf - Beuren.


Zurzeit besuchen 139 Schülerinnen und Schüler die Grundschule Freudenburg in acht Klassen. Wir sind eine zweizügige Grundschule.


Zu unserer Schulgemeinschaft gehören sieben Lehrerinnen, zwei Lehrer, eine Lehramtsanwärterin, eine Sekretärin, ein Hausmeister und vier Betreuerinnen.


Wir sind eine:
"Medienkompetenz macht Schule"- Schule


"Ich- und Du - und Wir - Schule" (Konzept zur Gewaltprävention)


"Demokratisch handeln lernen" - Schule (Schülerpartizipation, Klassensprecherinnen und Klassensprecher, Klassenrat, Schülerparlament).


Näheres über uns erfahren Sie auf den nächsten Seiten.